Frühstück & Brunch · Hefeteig · Nusskuchen · Obstkuchen · Rezepte · Weihnachten

Orangen-Pistazien-Hefegugelhupf

Weihnachtlich gefüllter Hefezopf als Gugelhupf

orangen_pistazien_hefegugelhupf-10-ss

Wenn Ihr Hefezopf genauso sehr liebt wie ich, dann werdet Ihr von diesem Orangen-Pistazien-Hefegugelhupf auch hellauf begeistert sein. Er ist durch die Pistazien-Marzipanfüllung wunderbar saftig und schmeckt lecker nach Orange und Pistazien. Dabei besticht er dann auch noch durch die wunderschönen grünen Streifen in seinem Inneren. Und wie der duftet …

orangen_pistazien_hefegugelhupf-14-ss

Das Rezept habe ich in dem Heftchen „Backzauber“ von Edeka entdeckt. Dort war es allerdings ein Hefezopf. Das geht hier natürlich nicht. Ich war sehr gespannt, wie sich der Zopf in einer Gugelhupfform macht, und war sehr begeistert, wie toll das in der Gugelhupfform mit der Optik geklappt hat. Ich finde, er ist wunderschön geworden.

orangen_pistazien_hefegugelhupf-13-ss

Die Zutaten: Pistazien, Orangen und Marzipan passen für mich super zu Weihnachten, daher gibt es dieses leckere Rezept zum ersten Advent für Euch. Ich habe ihm dann noch mit Zuckerglasur eine vereiste Optik verpasst und die silbernen Perlchen (welche essbar sind) verleihen im ein festliches Aussehen. Also, was soll ich Euch sagen, ich kann gar nicht genug von diesem lecker gefüllten Hefegugelhupf bekommen.

Back Dir Dein Gugel-Glück:

Zutaten

Für eine Gugelhupfform mit 24 cm Durchmesser

Teig:

1 Bioorange
500 g Weizenmehl
42 g frische Hefe (1 Hefewürfel)
200 ml Milch
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Bioei
2 Eigelb
90 g weiche Butter
1/2 TL Salz

Füllung:

75 ml Milch
75 ml Orangensaft
100 g Marzipanrohmasse
100 g Pistazienkerne, fein gemahlen (habe ich mit dem Super-Blender gemacht)

Guss:

2-3 EL Orangensaft
200-250 g Puderzucker
gehackte Pistazienkerne zum Dekorieren

Orangen-Pistazien-Hefegugelhupf

So wird’s gemacht:

  1. Die Orange heiß abwaschen, trocknen und die Schale fein abreiben. Anschließend die Orange auspressen.
  2. Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine kleine Vertiefung für die Hefe machen. Die frische Hefe in die Vertiefung bröckeln. Ein TL Zucker auf die Hefe streuen und mit ein wenig Milch übergießen. Das Ganze mithilfe eines Teelöffels in der Vertiefung mit etwas Mehl zu einem Vorteig verrühren und diesen 15 Minuten zugedeckt gehen lassen.
  3. Danach 1 TL Orangenabrieb, die restliche Milch und Zucker, Vanillezucker, Ei, Eigelb, Butter sowie Salz dazugeben. Alles mit einem Knethaken ca. 10 Minuten verkneten. Der Teig hat die richtige Konsistenz, wenn er sich leicht vom Knethaken lösen lässt und nicht mehr an den Fingern kleben bleibt. Ansonsten müsst Ihr noch etwas Mehl (vorsichtig) hinzugeben. Den Teig gut zugedeckt an einem warmen Ort, an dem keine Zugluft herrscht, für 1 Stunde gehen lassen.
  4. Inzwischen für die Füllung die Marzipanrohmasse grob raspeln und beiseitestellen.
  5. Dann 75 ml Orangensaft und die Milch in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Die geraspelte Marzipanrohmasse unter Rühren dazugeben und in der Orangenmilch auflösen. Die restliche fein geriebene Orangenschale und die fein gemahlenen Pistazienkerne unterrühren. Die Masse abkühlen lassen.
  6. Den aufgegangenen Hefeteig kurz mit den Händen durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca. 40 x 50 cm ausrollen. Die abgekühlte Pistazienmasse gleichmäßig auf dem Teig verstreichen. Ich habe noch ein paar gehakte Pistazien darüber gestreut:orangen_pistazien_gugelhupf-01-ss
  7. Den Teig von der langen Seite her aufrollen:orangen_pistazien_gugelhupf-02-ss
  8. Die Teigrolle der Länge nach mit einem scharfen Messen in der Mitte durchschneiden:orangen_pistazien_gugelhupf-03-ss
  9. Die beiden Teigstränge zu einer Kordel verdrehen:orangen_pistazien_gugelhupf-06-s-neu
  10. Den Zopf, mit der aufgeschnittenen Pistazienseite nach unten, in die eingefettete und bemehlte Gugelhupfform geben:orangen_pistazien_gugelhupf-05-ss
  11. Den Gugelhupf abgedeckt wieder an einem warmen Ort, ohne Zugluft, ca. 2 Stunden gehen lassen. Dabei verdoppelt er sein Volumen:orangen_pistazien_gugelhupf-04-ss
  12. Den Gugelhupf im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober-/Unterhitze auf mittlerer Schiene 30-35 Minuten goldbraun backen.
  13. Den Gugelhupf aus dem Backofen nehmen und in der Form ca. 10 Minuten abkühlen lassen. Dann vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Wer möchte, dass der Hefegugelhupf schön glänzt, kann den Gugelhupf mit etwas flüssiger Butter einpinseln.
  14. Für den Guss den Orangensaft mit dem Puderzucker verrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
  15. Den Guss mit einem Teelöffel über den Gugelhupf gießen. Mit gehakten Pistazienkernen bestreuen. Wer möchte, kann noch silberne Perlen drauf geben. Fertig!

Wer kann diesem herrlichen Orangen-Pistazien-Hefegugelhupf schon widerstehen?

orangen_pistazien_hefegugelhupf-12-ss

Ich wünsche Euch viel Freude mit diesem Hochgenuss. Ich genieße ihn am liebsten mit einer Tasse guten Kaffee.

Liebe Grüße,
Claudia

Advertisements

5 Kommentare zu „Orangen-Pistazien-Hefegugelhupf

  1. Das sieht ja himmlisch aus! Ich liebe Hefegebäck über alles – und dann noch mit Pistazien und Marzipan…wow! Es war sehr nett, Dich beim Bloggertreffen kennen zu lernen – mein Bericht ist nun endlich auch online… 😉

    Dir und Deinen Lieben eine schöne Adventszeit & vielleicht bis zur nächsten Kreativmesse?
    LG Kerstin

    Gefällt mir

    1. Liebe Kerstin, vielen lieben Dank für Deinen netten Kommentar, über den ich mich sehr freue🤗. Dieser Gugelhupf ist wirklich etwas ganz Besonderes und er schmeckt auch besonders lecker, also absolute Nachbackempfehlung von mir👌🏻. Ich habe gerade Deinen Bericht gelesen und mich gerne wieder an das Bloggertreffen erinnert. Es hat mich ebenfalls sehr gefreut Dich kennenzulernen. Ich wünsche Dir und Deiner Familie ebenfalls eine schöne Adventszeit. Viele liebe Grüße, Claudia 🙋🏻👋🏻

      Gefällt mir

    1. Vielen lieben Dank, ich freu mich sehr über Deinen netten Worte! 😊Schön, dass Du mal hier auf meinem Blog vorbeischaust😀Ich wünsche Dir ein schönes Restwochenende. In ein paar Minuten ist schon der erste Advent🕯, unglaublich oder?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s