Frühstück & Brunch · Hefeteig · Ostern · Rezepte

Faltengugelhupf mit Butter, Zimt & Zucker

Wirklich kein toller Name für so einen tollen Gugel!

Keine Panik, von diesem Gugel bekommt ihr garantiert keine Falten! Dieser Gugelhupf heißt so, weil er so viele Falten hat. Und was soll ich sagen – ihm stehen diese Falten besonders gut, wie ich finde, oder?

Faltenkuchen-final S s

Der Faltengugelhupf kommt aus Amerika, aber wegen mir, kann er ruhig auch hier heimisch werden. Ich finde ihn einfach himmlisch. Er ist ein Hefekuchen mit Butter, Zimt und Zucker und verströmt einen verführerischen Duft nach Zimt. Für jeden Zimtliebhaber ein absolutes Muss.

Faltenkuchen-fertig aus form S s

Eine liebe Kollegin hat mir nach dem Wochenende ein Stückchen davon zum Probieren mitgebracht. Eigentlich wollte ich zuerst nur einen  kleinen Biss davon nehmen und den Rest zum Kaffee am Nachmittag genießen. Tja, solange hat er leider nicht überlebt. Ich hab ihn dann doch am Stück vernascht, ich konnte einfach nicht aufhören. Sooo lecker.

Back Dir dein Gugel-Glück:
Zutaten

Für eine Gugelhupfform mit 22 cm Durchmesser

Teig

20 g frische Hefe
150 ml Milch, lauwarm
50 g Zucker
1/2 TL Salz
2 Eier (Größe M)
375 g Mehl
50 g Butter geschmolzen

Füllung

75 g geschmolzene Butter – 1 EL für später zum Bestreichen aufheben
100 g Zucker
1 bis 3 TL Zimt, je nachdem wie zimtig ihr es mögt
von der Zucker-Zimt-Mischung auch einen Esslöffel für später zum Bestreuen aufheben

So wird’s gemacht:
  1. Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und mit dem Zucker vermischen. Die Milch darf nicht zu heiß sein (weniger als 40 Grad), da sonst die Hefebakterien kaputt gehen.
  2. Anschließend Eier, Salz, Butter und Mehl hinzufügen und alles für ca. 7-8 Minuten  zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig ist fertig, wenn er nicht mehr an der Schüssel und den Händen kleben bleibt. Gegebenenfalls noch etwas Mehl dazu geben, aber nicht zu viel, da sonst der Teig zu trocken wird.
  3. Den Teig zu einer Kugel formen und in eine bemehlte Schüssel geben. Die Schüssel mit einem frischen Geschirrtuch abdecken. Den Hefeteig an einem warmen und zugfreien Ort für ca. 60 Minuten gehen lassen.
  4. Den Hefeteig auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck ca. 0,5-1 cm dick  ausrollen.
  5. Den Teig mit der geschmolzenen Butter mit einem Pinsel bestreichen. Zucker und Zimt vermischen. Das geht am Besten in einer Dose mit Deckel, die man dann gut durchschüttelt. Die Zucker-Zimt-Mischung  gleichmäßig über den Teig verstreuen.
  6. Den Teig nun in Streifen schneiden. Für meine Gugelhupfform mit 22 cm Durchmesser habe ich 6 cm breite Streifen geschnitten. Diese Streifen dann in ca. 8-10 cm hohe Vierecke schneiden. Die Vierecke des jeweiligen Streifens  kreuz und quer übereinander zu kleinen Päckchen legen:Faltenkuchen-Teigplatten S s
  7. Die Gugelhupfform mit flüssiger Butter einfetten und mit Mehl ausstäuben. Dann die Hefeteig-Päckchen in die Form schichten.Faltenkuchen-in Form S s
  8. Den Gugelhupf in der Form nochmal ca. 30 Min. gehen lassen.
  9. Den Gugel im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad auf der zweiten Schiene von unten ca. 30-40 Minuten backen. Er sollte oben goldbraun sein.
  10. Den Gugel aus dem Backofen nehmen und solange er noch warm ist, mit der vorher weggenommenen Butter bestreichen und dem restlichen Zimt-Zucker-Gemisch bestreuen.Faltenkuchen-fertig S s
Fertig! Nun könnt ihr euer Gugel-Glück genießen!
Tipp:

Wenn ihr einen Brotback-Automaten mit Teig-Funktion habt, könnt ihr den Hefeteig auch in diesem herstellen.

 

Advertisements

7 Kommentare zu „Faltengugelhupf mit Butter, Zimt & Zucker

  1. Hallo,
    endlich habe ich es geschafft, den Faltengugel nach zu backen-und was soll ich sagen, GROßARTIG.
    Ich hab den Gugel nach dem backen nochmal mit der Butter/Zucker/Zimtmischung bestrichen. Jetzt glänzt er richtig toll und sieht saftig aus.
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept und dafür, dass du Dein Wissen mit uns teilst.
    Ganz liebe Grüße
    Sonja

    Gefällt mir

    1. Liebe Sonja, vielen Dank für Deine Rückmeldung! Ich freue mich sehr, dass Dir der Faltengugelhupf so gut gelungen ist und er Dir schmeckt! Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und viel Genuss mit deinem Gugel-Glück! 🤗 Liebe Grüße Claudia

      Gefällt mir

  2. Seit heute stehe ich auf Falten .
    Tollen Faltengugelhupf und Klasse Schritt für Schritt Erklärung.
    Liebe Grüße von Sonja und Danke für diesen tollen „Gugel“ blog

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s