Dessert · Eis · Frühling · Herbst · Rezepte · Sommer

Orangen-Sahne-Eis

Eis selber machen ohne Eismaschine

Hallo Ihr Lieben! Eigentlich wollte ich dieses Rezept gerne noch vor meinem Urlaub veröffentlichen, habe es aber leider nicht geschafft. Kennt Ihr das auch? – vor dem Urlaub kommt plötzlich alles Mögliche zusammen, was man noch dringend vor dem Urlaub erledigen muss.

Orangeneis 301 (1 von 1)

In den nächsten Tagen soll es ja noch mal wieder richtig schön warm werden, da passt dieses erfrischende Orangen-Sahne-Eis ganz prima.

Orangeneis 302 (1 von 1)

Dieses Orangen-Sahne-Eis ist ganz einfach herzustellen und Ihr benötigt dafür noch nicht mal eine Eismaschine. Das Besondere an diesem Eis ist, dass es mit dem leckeren Blutorange Curd hergestellt wird, dass ich Euch das letzte Mal vorgestellt habe.

Orangeneis 303 (1 von 1)

Im Inneren befindet sich ein Kern aus Blutorange Curd und außen herum wird das Eis von einer knackigen Schicht aus weißer Kuvertüre umgeben.

Orangeneis 305 (1 von 1)

Hier seht Ihr noch eine einfachere Variante ohne Blutorange Curd-Kern und Kuvertürenhülle, dafür am Stiel:

Orangeneis am Stil 01-1 Ss

Orangeneis am Stil 02-1 Ss

Orangeneis am Stil 03-1 Ss

Rezept – Mach Dir Dein Gugel-Glück:

Ihr benötigt:

Für das Eis:
Hierfür habe ich eine Silikon-Gugelhupfform mit 6 Mulden à 6,7 cm Durchmesser und 3,3 cm Höhe und einem Gesamtvolumen von 510 ml benutzt.

Für den Fruchtkern:
Hierfür habe ich eine Mini-Donut-Silikonform mit 15 Mulden à 4,5 cm Durchmesser und 1,8 mm Höhe sowie je einem Volumen von 22 ml benutzt.

Zutaten:

Für die Schokoladenhülle:
150 – 200 g weiße Kuvertüre

Für den Fruchtkern:
135 ml selbst gemachtes Blutorangen Curd nach diesem Rezept

Für das Sahneeis:
200 g selbst gemachtes Blutorangen Curd nach diesem Rezept
200 ml Sahne
1-2 TL Agavendicksaft nach Geschmack

So wird’s gemacht:
  1. Das Blutorange Curd nach diesem Rezept zubereiten.
  2. Sechs Mini Donut-Silikonformen mit dem Blutorange Curd füllen und in die Tiefkühltruhe zum Einfrieren geben. Am besten über Nacht einfrieren, damit die Ringe auch wirklich durchgefroren sind (4-5 Stunden haben bei mir nicht gereicht).
  3. Die weiße Kuvertüre in der Mikrowelle auf niedriger Wattzahl schmelzen.
    Die Silikonformen mit einem Silikonpinsel mit der Kuvertüre auspinseln. Darauf achten, dass die Formen gleichmäßig mit der Kuvertüre bedeckt sind. Die Schicht sollte ca. 2 mm dick sein. Ich muss zugeben mit der von mir verwendeten 3D-Silikonform, war das etwas schwierig. Wenn Ihr normale Silikongugelhupfförmchen benutzt ist das sicherlich einfacher.
    Die Formen zum Abkühlen der Kuvertüre in den Kühlschrank stellen.
  4. Für das Sahneeis die Sahne steif schlagen. Wer es gerne cremiger mag, kann noch einen EL Mascarpone dazugeben oder Crème Double benutzen. Dann das Blutorange Curd vorsichtig unterheben, am besten auf 2-3 Portionen verteilt. Hierbei je nachdem, wie süß Ihr das Eis haben wollt, noch den Agavendicksaft untermischen. Das Blutorange Curd nicht gleichmäßig vermischen, damit ein Swirl entsteht.
  5. Die Sahneeismasse in die Silikonformen mit der abgekühlten Kuvertüre geben. Die Formen nur zu 3/4 befüllen. Dann in jede Form ein tiefgekühlten Blutorange Curd-Kern geben und vorsichtig andrücken. Dann die Formen mit der Sahneeismasse bis zum oberen Rand auffüllen.
  6. Die Silikonform mit Frischhaltefolie abdecken. Dann die Silikonform auf ein Plastikschneidebrettchen stellen und so in die Tiefkühltruhe stellen. Das Eis über Nacht tiefkühlen.
Nun wünsche ich Euch viel Spaß und Erfolg bei der Zubereitung. Lasst Euch dieses Orangensahneeis-Gugelglück schmecken!

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Wenn ja, dann lass es mich gleich durch einen Klick auf den „Gefällt mir“-Button wissen. Lass mir doch einen Kommentar da, ich freue mich sehr auf den Austausch mit Dir.

Viele liebe Grüße,

Claudia

Orangeneis 306 (1 von 1)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s