Mini Gugelhupf · Nusskuchen · Obstkuchen · Rezepte

Quitten-Gugelhupf mit Mandellikör

Duftende Herbstschönheiten mal im Gugelhupf

Meine Mutter hat mir aus ihrem Garten diese leckeren Quitten mitgebracht. Sie verströmen einen betörenden Duft und sehen wunderschön aus. Quitten gehören für mich einfach zum Herbst dazu.

quitten-gugelhupf-04-ss

Ich wollte diesmal kein Quittengelee machen, sondern die Herbstschönheiten in leckere Gugelhupfe verwandeln.

quitten-gugelhupf-06-ss

Also habe ich die Quitten in Butter angedünstete und in einen leckeren Teig mit Mandellikör und Marzipan untergerührt. Ich finde diese Kombination sehr gelungen. Zum Schluss habe ich die fertigen Gugelhupfe noch mit einem Sirup aus Zitronen-, Orangensaft und Mandellikör getränkt.

quitten-gugelhupf-08-ss

Na, läuft Euch schon das Wasser im Munde zusammen? Dann nichts wie ran an die Rührschüsseln.

Back Dir Dein Gugel-Glück:

Zutaten

Für ca. 18 Gugelhupfe mit 7 cm Durchmesser

Teig:

4-5 Quitten + 60 g Butter zum Andünsten
1 TL Zimt
125 g Butter
60 g Rohrohrzucker
100 g Marzipanrohmasse
3 Bioeier
4 EL Mandellikör (z. B. Amaretto)
1/4 TL Salz
250 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver (8 g)
6 EL Milch

Sirup zum Tränken:

3-4 EL Mandellikör
Saft einer halben Zitrone
Saft einer halben Orange
3 gehäufte EL Zucker, je nach Geschmack auch mehr
etwas Zimt

Dekoration:

Puderzucker zum Bestreuen

So wird’s gemacht:

  1.  Die Quitten schälen und in dünne Scheiben schneiden. Mit etwas Butter (ca. 60 g) in einer Pfanne dünsten, bis sie etwas weich sind. Mit einem TL Zimt betreuen und zur Seite stellen.
    quitten-gugelhupf-03-ss
  2. Den Backofen auf 175 Grad (Unter-/Oberhitze) vorheizen.
  3. Die Backformen mit flüssiger Butter einfetten und mit Mehl ausstäuben. Das mache ich auch mit den Silikonformen – sicher ist sicher.
  4. Die flüssige Butter, mit dem Zucker ca. 4 Min. schaumig schlagen. Ich stell mir dafür den Küchenwecker, sonst bin ich zu ungeduldig.
  5. Marzipan grob raspeln und unter die Butter-Zuckermasse rühren.
  6. Die Eier nacheinander hinzugeben und jeweils ca. 30 Sekunden unterrühren. Dann den Mandellikör dazugeben.
  7. Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz vermischen und portionsweise auf den Teig sieben. Abwechselnd mit der Milch unterrühren.
  8. Die angedünsteten Quitten (ca. 350 g) klein schneiden, dann zum Teig geben und mit dem Teigschaber kurz unterrühren.
  9. Den Teig in die Förmchen füllen.
  10. Die Gugel im Backofen (mittlere Schiene) bei 175 Grad backen. Die Gugelhupfe benötigen ca. 25-30 Minuten Backzeit. Auf jeden Fall die Stäbchenprobe machen, da jede Backform und jeder Backofen etwas anders ist. Wenn nichts mehr am Holzstäbchen kleben bleibt, dann sind die Gugel durchgebacken.
  11. Die Gugel aus dem Backofen nehmen und in der Form kurz abkühlen lassen. Dann vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Küchengitter etwas abkühlen lassen.
  12. Für den Sirup den Zitronen- und Orangensaft mit Zucker und dem Mandellikör vermischen und mit Zimt abschmecken. Dann 5 Minuten leise köcheln lassen.
  13. Die etwas abgekühlten Gugelhupfe mit dem Sirup übergießen. Die überschüssige Flüssigkeit dabei auffangen und immer wieder über die Gugel gießen. Den Sirup gut einziehen lassen.
  14. Kurz vor dem Servieren die Gugelhupfe mit Puderzucker bestreuen. Fertig!

quitten-gugelhupf-05-ss

Diese Quittengugelhupfe sind ein echter Hochgenuss!

Viele liebe Grüße,
Claudia

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s